Thema Fahrpreise

Die Fraktionsgemeinschaft SÖS-LINKE-PluS im Stuttgarter Gemeinderat hat am 14.3.2017 einen Antrag gestellt mit dem Ziel, dass die Vertreter der Stadt sowie der OB einer weiteren Fahrpreiserhöhung im VVS für 2018 nicht zustimmen.


Seit Oktober 2016 gibt es das sogenannte Feinstaubticket. Es gilt an Tagen mit „Feinstaubalarm“. An diesen Tagen kann man statt eines Einzeltickets für Erwachsene einen Einzelfahrschein für Kinder für die gewünschten Zonen lösen. Auch das Entwerten von Mehrfahrten-Kindertickets ist seit 15.12.2016 zulässig. An VVS-Fahrkartenautomaten findet man im Display einen Hinweis auf diese Regelung.

„Unsere-stadtbahn“ zum Feinstaubticket:
Beitrag 1
Beitrag 2


IMG_2758

Auf „unsere-stadtbahn“ gibt es inzwischen mehrere Beiträge zum Thema Kurzstreckentarif. Hier wird an Beispielen erklärt, wie man im Bereich der Stuttgarter Innenstadt mithilfe der umleitungsbedingten Kulanzregelung der SSB zum Kurzstreckentarif von €1,30 bis zu 7 Haltestellen weit fahren und damit gegenüber dem Normaltarif (1 Zone €2,40) sparen kann.

Kurzstrecke Beispiel 1
Kurzstrecke Beispiel 2
Kurzstrecke Beispiel 3
Kurzstrecke Beispiel 4
Kurzstrecke Beispiel 5
Kurzstrecke Beispiel 6


gesehen bei einer Kundgebung gegen Feinstaub im November 2016


DIE LINKE in der Region fordert die Aufsichtsratsratsmitglieder des VVS dazu auf, eine weitere VVS-Tariferhöhung zum 1. Januar 2017 abzulehnen.
Petition (inzwischen abgelaufen)